Musa, Apfel Banane, klein

(1 Kundenrezension)

21,00

——————————————————

FRUCHT: ca.8 cm lange kleine, dicke Banane. Süß mit Apfel ähnlichem Unterton

PFLANZE: wächst bis zu 3m, im Kübel bleibt sie kleiner

PFLEGE: Half- winterhart, ca. 0 Grad, wenn man die Früchte ernten möchte. (Rhizom übersteht Frost)

BOTANISCHER NAME: Musa Manzano

HERKUNFT:

WACHSTUM: schnell

SCHWIERIGKEITSGRAD: leicht

SELBSTFRUCHTEND: Ja

——————————————————

Nicht vorrätig

Beschreibung

Apfelbanane ist geschmacklich eine ungewöhnliche Sorte unter den Desserbananen. Diese kleine dicke Frucht, ca. 8cm lang, hat eine goldgelbe dicke Schale, das cremefarbige Fruchtfleisch ist fest, schmeckt sehr süß und zugleich herb wie ein Apfel. Am besten pflückt man sie grün und lässt sie für eine Weile, bis die Haut über goldgelb am Ende dunkel bräunlich verändert. Dann schmeckt sie am besten. Denn bei der Vollreifung verfeinert die Apfelbanane den Geschmack, sodass in der Stelle von herber Apfelsäure ein tropischer Unterton wie Ananas entsteht. Honig süß und aromatisch. Auch genannt als Gourmet- Banane für den guten Geschmack.

Bei Dessertbanane handelt es sich um eine gekreuzte Sorte. Die weibliche Blüte bildet samenlose Früchte ohne Befruchtung. Apfelbanane hat auch blau-silbrige Staude und Blätter wie bei Blue Java. Die Blätter von Apfelbanane zeigen teilweise rote Flecken am Rande.

 

Fruchtbildung beginnt ungefähr 2 Jahre nach der Einpflanzung. Aus den Blüten erscheinen kleine Bananentrauben, ca. nach 2 Monaten ist es so weit, dass man sie pflücken kann.

Bananenstauden lieben die pralle Sonne, reichlichen Dünger und / oder Kompost.

 

 

Pflege —————————–

Überwinterung: Beide Dessertbananen Blue Java und Apfelbanane sind halb winterhart. Die Pflanze oberhalb der Erde verträgt bis zu 0 Grad ohne Schaden. Wenn Frost kommt, dann geht die Pflanze oberhalb der Erde ein und überwintert nur die Wurzelknolle unter der Erde. Vermutlich kann sie bis zu ca. -10 Grad überstehen.
Daher ist es ratsam (wenn Sie die Stauden im Garten auspflanzen), einen guten Winterschutz einzubauen oder dicke Schichte Mulch über das Wurzelwerk auszubreiten.

Kübelhaltung macht die Sache einfacher. Denn eine ausgepflanzte Staude geht ein, wenn sie Frost bekommt, somit muss eine neue Staude jährlich erst hochwachsen. Also sie hat keine Zeit mehr übrig um die Früchte rechtzeitig zu bilden.
Zu achten für Jungpflanzen / Kübelhaltung: im Winter, wenn Temperatur unter 15 Grad fällt, dann sollte die Erde ständig trocken bleiben. Selbst wenn die Erde im Topf komplett trocken ist, (ich erwähne das, weil man davor immer Angst hat und deshalb einmal mehr gießt) geht die Staude nicht ein, denn sie ist im Schlafmodus und verliert kaum Wasser, weil sie kein Blatt hat. Das ist wichtig, denn das ist eigentlich fast der einzige Grund, warum die Jungpflanzen eingehen.

Für ausgepflanzte Staude: Wenn viele Nacktschnecken am Ort vorhanden sind, sollte man ab und zu das Unkraut an der Staude entfernen. Denn Nacktschnecken kriechen zwischen die Blätter rein, von dort an bohren sie so zusagen einen Tunnel durch Staude bis zum Herz. Das passiert zwar selten, aber wir hatten das schon mal erlebt. Selbst ein 3m große Pflanze kann eingehen.

1 Bewertung für Musa, Apfel Banane, klein

  1. dunkelrot (Verifizierter Besitzer)

    …von wegen „klein“…habe große Wurzelknolle mit kräftigem Austrieb erhalten, sehr gute Qualität, Danke

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.