Baum Aloe (Aloe arborescens)

25,00

P.S. Neue Website: Die frisch gebackene neue Seite ist im Betrieb. Wir lassen die alte (diese) und neue Seite zuerst parallel laufen. Besuchen Sie uns da!

 

——————————————

PFLANZE: 1,5 m hoch im Kübel, ausgepflanzt 3m hoch

PFLEGE: leicht winterhart (bis zu -7 Grad)

BOTANISCHER NAME: Aloe Arborescens

HERKUNFT: Afrika, südlich der Sahara, Madagascar, Arabien

WACHSTUM: mittelschnell

SCHWIERIGKEITSGRAD: sehr leicht

——————————————

Beschreibung

Anderer Name: Tintenfisch-Aloe, Fackel-Aloe

Die Wüstenpflanze Aloe ist dafür bekannt, dass sie viele medizinische Wirkstoffe enthält. Somit dient sie uns als kleine Apotheke. Die Pflege ist leicht, denn die Wüstenpflanze kennt Trockenheit, man muss sie also nicht oft gießen. Das, was sie unbedingt braucht, ist genügend Sonne.

Der Baum Aloe, botanisch Aloe Arborescens, besitzt gegenüber anderen Aloen einen Vorzug: Die Pflanze verträgt Frost, was eine Ausnahme unter den Aloen ist. Der Baum Aloe kann bis zu minus 7 Grad überstehen, wohingegen andere Arten der Aloe Vera kaum 10 Grad überstehen.

Die robuste Pflanze zeichnet sich durch ein kräftiges Wachstum aus, und ca. ab dem 4-5. Jahr beginnt sie zu blühen. Der Blütenstand einer Baum Aloe besitzt ein flammendes Orangerot und ist fast einen halben Meter hoch. Daher kommt der Name ‚Fackel-Aloe‘ oder ‚Tintenfisch-Aloe‘. Sie bietet einen wunderschönen Anblick. Die Blütezeit dauert über einen Monat lang, das Spektakel erhellt die trüben Wintertage enorm. Großartig, dass der Baum Aloe so gut kälteverträglich ist. Bei uns in der Gärtnerei blühen diese Pflanzen bei dauerhafter Kälte um die 5 Grad. Allerdings muss man im Winter darauf achten, dass die Erde gut trocken bleibt.

Die Größe einer Baum Aloe ist nach unten korrigierbar. In 5 Jahren wird aus einem winzigen Pflänzchen ein ca. 150 cm hohes Gebüsch. Man kann den zu hohen Hauptstamm von oben abschneiden, dann erscheinen Seitentriebe, damit wird die Pfanze niedrig, aber üppiger. Wichtig für eine normale Wohnsituation ist, dass diese Pflanze genügend Licht bekommt. Steht sie im Halbschatten, wird sie irgendwann lang und dünn, vermutlich erzeugt sie dann auch weniger medizinischen Wirkstoff.

Der Saft und das Gel in den Blättern sollen die Wundheilung unterstützen und Entzündungen lindern. Als Nahrungsergänzungsmittel ist diese Aloe sehr wohl geeignet. Der Geschmack ist leider bitter. Dem Baum Aloe wird die höchste Effizienz an Wirkstoff unter den Aloen nachgesagt. Aber für die medizinische Anwendung sollte die Pflanze schon ein gewisses Alter oder eine gewisse Größe erreicht haben: Von einem Alter ab 4-5 Jahren gilt die Pflanze als ausgewachsen.

Zur Erde:

Der Baum Aloe verträgt eine normale Blumenerde aus dem Handel problemlos. Am besten wäre allerdings sandhaltige Erde, damit das Wasser gut durchlaufen kann. Zudem sollten Nährstoffe wie Kompost beigemischt werden. Ich machte gute Erfahrungen mit normaler Blumenerde, mit Sand oder Blähton und Kompost im Verhältnis von 40: 30: 30.

Zum Gießen:

Wenn das Wetter sommerlich ist, braucht der Baum Aloe genügend Wasser, damit er gut wachsen kann. Man sollte den Baum Aloe wie eine normale Pflanze gut gießen. Solange die Erde im Topf keine Staunässe bildet, mag der Baum Aloe viel Wasser. Dann wächst die Pflanze kontinuierlich. Im Sommer verträgt sie beides gut: zu viel Wasser wie auch zu wenig Wasser.

Für Herbst und Winter gilt: Besonders dann, wenn die Temperaturen unter 20 Grad sinken, sollte die Erde gut trocken bleiben. Wenn Frost kommt, sollte die Erde wirklich gut trocken sein. Nur dann kann die Pflanze bis zu -7 Grad überstehen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Baum Aloe (Aloe arborescens)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Got something to discuss?