Melone Chamkata, Zwei Pflanzen

8,00

Liebe Gartenfreunde, diese alte Seite wird bald geschlossen.

Die Neue Website zur Bestellung? Hier klicken.

Melone Chamkata

 

Merkmal ———————————————

– Unsere eigene Sorte
– Faustgroße Taschenmelone
– Goldgelbe Schale, weißes Fruchtfleisch

—————————————————–

Lieferumfang: Zwei Jungpflanzen

Versand : Wir versenden alle Melonen ab April. Sie können jedoch schon bestellen.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 0404-13 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Die Sorte Chamkata, die wir selbst erzeugt haben, ist eine gelungene Melange zweier wichtiger Vertreter dieser Gattung, den ostasiatischen Melonen Chamoe und Sakatas Sweet.

Optik: Die Chamkata ist eine sackförmige Taschenmelone. Die Schale ist goldgelb, die Haut ist dünn und glatt, das Fruchtfleisch schneeweiß. Optisch ähnelt sie dem Elternteil Chamoe.

Aber anders als bei der Chamoe, ist die Schale der Chamkata dünn und die Samen sind winzig, sodass man alles mitessen kann. Diese Eigenschaft kommt vom anderen Elternteil, der Sakatas Sweet.

Geschmack: Das Fruchtfleisch der Chamkata ist sehr süß, zwar knackig, doch zugleich schmilzt das Fruchtfleisch saftig im Mund.

Lagerung: Diese Melone lässt sich ca. 2 Wochen lang bei normaler Temperatur lagern.

Anbau: Freilandanbau geeignet. Die Früchte reifen früh, und die Pflanze ist sehr ertragreich. Mehltauanfälligkeit: mittelmäßig

Fazit: Mit ihrer angenehmen Größe und schönen Farbe ist sie von exzellentem Geschmack und guter Konsistenz, die Chamkata erfüllt unseren Wunsch nach Perfektion.

Bei dieser Gelegenheit bedanken wir uns bei Stefania, die der Melone den kreativen Namen Chamkata verlieh.

Elternteile der Chamkata 

Ostasiatische Melonen haben einen ganz anderen Charakter als Melonen, die man hierzulande in den Supermärkten findet: Sie sind kleiner als europäische Melonen und von knackigem Biss. Sie schmecken am besten, wenn man sie ein paar Stunden im Kühlschrank gekühlt hat.

Die beiden Elternsteile Chamoe und Sakatas Sweet sind typische und populäre alte Sorten in ihrer Heimat.

Die Chamoe, eine koreanische Melone, hat eine ovale gelbe Schale mit weißen Streifen.

Ihre Stärken sind die makellos schöne Optik und der knackige Biss, der mit dem der Gurken konkurrieren kann. Dafür aber sind die Samen zu groß und zu hart, um sie mitzuessen. Die Schale ist dick und fest, sodass man sie lange lagern und gut transportieren kann; das ist auch der Grund, weshalb man sie nicht mitessen kann.

Sakatas sweet ist ursprünglich eine chinesische Melone, die von einer japanischen Firma namens Sakata gezüchtet wurde. Die Stärke dieser Melone liegt darin, dass das limettengrüne Fruchtfleisch einen sehr hohen Zuckergehalt besitzt. Die Samen sind klein und die Schale ist dünn, daher kann man alles mitessen. Das Fruchtfleisch hat weichere Konsistenz und ist saftig. Der Nachteil besteht darin, dass die Früchte in etwa so groß wie Tennisbälle sind und die Melone mit dem graugrünlichen Farbton der Schale nicht attraktiv wirkt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Melone Chamkata, Zwei Pflanzen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Got something to discuss?